FAQ

Amazon Alexa

Über die Alexa App hast du die Möglichkeit, für jedes deiner Amazon Echo Geräte ein anderes Aktivierungswort zu vergeben. Öffne dazu die Alexa App und gehe in die Einstellungen (alternativ direkt über den Punkt "Alexa-Geräte"). Klicke nun auf dein gewünschtes Gerät und auf “Aktivierungswort”. Hier kannst du nun zwischen 4 vordefinierten Namen auswählen:
  • Alexa
  • Amazon
  • Echo
  • Computer
Ein frei definiertes Aktivierungswort zu verwenden ist nicht möglich! Auch über die Webseite https://alexa.amazon.de/ kannst du diese Einstellungen vornehmen (nur über den Menüpunkt Einstellungen).
Generell funktioniert die Spracherkennung eigentlich sehr gut… Je nachdem wo dein Gerät aufgestellt wurde, können jedoch Probleme auftreten. Dies macht sich folgendermaßen bemerkbar: Alexa schaltet sich direkt wieder ab, nachdem du das Aktivierungswort gesagt hast oder es kommt zu einer falschen/unerwarteten Antwort. Die Ursache kann verschiedene Gründe haben:
  • Dein Gerät steht zu nah an einer Wand – solltest du das Gerät gerade erst neu positioniert haben, versuche es doch mal an einer anderen Stelle! 20 cm zu einem anderen Gegenstand sollten Platz bleiben, damit die Schallwellen nicht reflektiert werden. Vor allem zu einer Wand!
  • Ein weiteres Gerät entscheidet, dass es dich besser verstehen kann – das kann auch passieren, wenn dieses eigentlich weiter weg steht. Nur ein Gerät beantwortet deine Anfrage, deshalb gehe näher an das Gerät heran, um herauszufinden, ob das der Grund ist.
  • Dein Gerät wird durch andere Töne beeinflusst – z.B. eine Unterhaltung von anderen Personen im Raum, Fernseher oder Radio. Steht dein Gerät zu nah am Lautsprecher? Läuft direkt neben dem Gerät ein Ventilator? Suche eine andere Position für deinen Amazon Echo!
  • Updates seitens Amazon für neue Funktionen können ebenfalls eine Ursache sein. Hier hast du leider keinen Einfluss und musst warten, bis Amazon es selbst ausbessert.
Im Normalfall reagiert Alexa in einem komplett stillen Raum auf flüstern aus einigen Metern Entfernung. Logischerweise soll Alexa aber nicht mit Fehlerkennungen reagieren (ähnlich klingender Name, Werbung im TV, etc…). Hier finden also ständig Optimierungen statt. Sollten alle Tipps nicht helfen, bleibt auch noch die Möglichkeit, das dein Gerät defekt ist. Hier solltest du mit der "Amazon Support Hotline" Kontakt aufnehmen, ggf. senden sie ein Ersatzgerät.

Es kann vorkommen, dass du bei der Aktivierung eines Skills eine Kontoverknüpfung vornehmen musst. Diese Verknüpfung ist wichtig, damit dein Gerät mit einem anderen Dienst zusammen funktioniert.

Das Vorgehen zur Verknüpfung ist eigentlich immer gleich...

Solltest du den Skill per Sprache aktiviert haben, öffnest du die Alexa App und klickst die generierte Karte auf der Startseite an, die der Skill für dich erstellt hat. Anschließend wirst du auf eine Seite für die Kontoverknüpfung zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet.

Aktivierst du einen Skill händisch im Store über die Alexa App, wirst du automatisch beim Klick auf "Aktivieren" zu dieser Seite weitergeleitet. Die Seite kann sich je nach Anbieter unterscheiden. Entweder wird hier einfach nur ein persönlicher Code angezeigt, man kann sich ein neues Konto erstellen / mit einem bereits vorhanden Konto anmelden oder aber es wird der Amazon Login verwendet. Nachdem alle notwendigen Schritte vollzogen sind, klickt man links oben auf "Fertig", um zur vorhergehende Seite zu gelangen. Anschließend sollte eine Meldung angezeigt werden, dass die Verknüpfung erfolgreich war!

Anmerkung: Sollte der Amazon Login verwendet werden, musst du keine Bedenken haben, dass der Anbieter an deine Logindaten gelangt. Der Anbieter erhält von Amazon einen anonymisierten Token für deinen Account, den er immer wieder auf Gültigkeit abfragen kann. Dein Passwort bleibt bei Amazon geschützt!

So das war der erfolgreiche Weg einer Kontoverknüpfung - kommen wir zu den Problemen!

Manchmal kommt es vor, dass man nach der erfolgreichen Verknüpfung wieder exakt im ersten Schritt der Kontoverknüpfung landet. Anscheinend tritt hier ein Fehler in der Alexa App auf, oder der Dienstanbieter macht hier etwas falsch / hat Probleme. Um das herauszufinden öffne die Alexa Seite einfach im Browser am PC oder Tablet. Die Seite erreichst du unter https://alexa.amazon.de.

Bisher hat dies immer geholfen, wenn kein wirkliches Problem beim Anbieter vorlag (z.B. Webseite nicht erreichbar). Ansonsten wende dich einfach an den Hersteller des Skills. Oft findest du einen Hinweis in der Beschreibung des Skills, wie eine Kontaktaufnahme möglich ist.

Eine andere Möglichkeit wäre, den Skill über die App zu bewerten und darauf hinzuweisen.
Noch ein Stück tiefer auf der Skill Beschreibung findest du außerdem einen Button um Probleme zu melden. Diese Probleme gehen aber nicht an den Anbieter des Skills sondern zu Amazon direkt. Sofern hier ein gravierendes Problem feststellbar ist, wird Amazon den Anbieter/Entwickler kontaktieren.

Solltest du gar nicht weiterkommen, dann kontaktiere den Amazon Support direkt. Auch das geht über die Alexa App!

Mit Amazon Alexa ist es möglich, mit deinen Freunden oder deiner Familie zu telefonieren bzw. einen Videoanruf zu machen oder eine Nachricht zu senden. Das funktioniert allerdings nur, wenn auch dein gegenüber einen Amazon Echo besitzt (oder die Alexa App).
Anrufe zu GSM (Mobiltelefon) oder Festnetzanschluss funktionieren derzeit noch nicht.
Auch über Alexa in Geräten von Drittherstellern funktioniert die Telefonie derzeit noch nicht!

Telefonat: Alexa, rufe [Name des Freundes im Adressbuch] an!

Nachricht: Alexa, neue Nachricht. Anschließend führt dich Alexa weiter.
An wen?
[Name des Freundes im Adressbuch].
Mit welchem Text?
[Deine Nachricht]

DropIn: Alexa, DropIn [Name des Echos, z.B. Kinderzimmer].

Kurz zur Erläuterung:
Mit einem Telefonat oder einer Nachricht kontaktierst du im Normalfall deine Freunde und Verwandte, die ebenfalls einen Amazon Echo besitzen. Der Echo klingelt bei einem Anruf (grüner Lichtring) bzw. signalisiert eine neue Nachricht mit einem gelben pulsierenden Lichtring (Informationen zum Lichtring).

Mit der Drop In Funktion greifst du auf eines deiner eigenen Geräte zu und kannst dann im Zimmer zuhören. Hierfür ist keine Person im Raum notwendig, um dies zu bestätigen bzw. um den Anruf anzunehmen. Die Einstellung findest du in der Alexa App. Es ist auch denkbar, dass deine Freunde oder Verwandten solch einen Zugriff erlauben.

All diese Funktionen sind auch über die Alexa App möglich!

Anruf annehmen:
Sollte dein Echo mal klingeln, dann kannst du den Anruf mit dem Befehl "Alexa, Anruf annehmen" zustimmen. Solltest du gerade keine Zeit dafür haben, dann sage einfach "Alexa, stopp" oder "Alexa, Anruf ablehnen".

Nachrichten abhören:
Leuchtet dein Echo einmal gelb, hast du von jemand anderes eine Nachricht erhalten. "Alexa, spiele meine Nachrichten ab" oder "Alexa, habe ich Nachrichten?"

Bitte nicht stören – Funktion
Damit du nicht zu jeder Uhrzeit gestört wirst, kannst du in der Alexa App Zeiträume konfigurieren, in denen du nicht gestört werden möchtest. Diese Einstellung musst du für jedes einzelne deiner Geräte konfigurieren. Du kannst also sagen, dass du im Wohnzimmer bis 21 Uhr erreichbar sein möchtest, im Kinderzimmer aber keine Anrufe von 19 Uhr – 7 Uhr durchgestellt werden. Auch die DropIn – Funktion ist dann nicht möglich.
Mit dem Sprachbefehl "Alexa, bitte nicht stören" kannst du diesen Modus auch direkt aktivieren.

Updates werden von Amazon in Wellen verteilt. Das heißt ein bestimmter Nutzerkreis könnte eine Funktion bekommen, die andere Nutzer wiederum nicht sehen. Häufig hat es jedoch andere Gründe!

Ein Grund wäre zum Beispiel das Caching. Die Alexa App zeigt dir nur eine Variante der Webseite https://alexa.amazon.de an. Diese Webseite wird, wie jede andere Webseite auch, zwischengespeichert.

Was kannst du also tun, um die neue Funktion dort zu sehen? Probiere folgende Schritte einzeln aus und prüfe nach jedem Schritt, ob die gesuchte Funktion dadurch erscheint!

  • Schließe die App richtig auf dem Mobiltelefon und öffne sie erneut
  • Öffne die Webseite im Browser auf deinem Smartphone, gibt es hier die Funktion?
  • Melde dich in der App von deinem Amazon Konto ab und wieder an
  • Installiere die App auf deinem Smartphone neu aus dem AppStore
  • Öffne die Webseite am PC und lade die Seite mit STRG + F5 direkt nach dem Aufruf neu.

Einer der oben genannten Punkte sollte eigentlich deine Probleme lösen und du müsstest die Funktion sehen können. Ansonsten hat Amazon die Funktion wohl wirklich nicht für alle freigeschalten!

Musik und Hörbücher

Derzeit unterstützt Alexa für das Musikstreaming die folgenden Dienste: Hörbücher gibt es von
  • Audible
  • Kindle
Natürlich gibt es auch noch einige Skills, die dir Musik auf die Ohren bringen. Hier sind einige private Streamingangebote, aber auch Skills von Radiostationen zu finden